facebook facebook google+

BERLIN CITY WEST

Berlin City West

Die City West umfasst im Wesentlichen die Stadtteile Charlottenburg-Wilmersdorf, Schöneberg und Tiergarten. In den „Goldenen Zwanzigern“ erlebte die Gegend unter dem damaligen Namen „Neuer Westen“ rund um den belebten Boulevard Kurfürstendamm und die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche eine erste Hochzeit.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erlangte die City West den Ruf als bedeutendstes Geschäftszentrum Berlins, den sie nach dem Fall der Berliner Mauer aber wieder mit anderen Stadtgebieten teilt. Trotzdem gehört sie heute dank berühmter Einkaufstraßen wie dem Kurfürstendamm, der Schlüterstraße oder der Tauentzienstraße zu den prosperierenden Gegenden der Hauptstadt.

Die City West hat viel zu bieten: das Schloss Charlottenburg, das Olympiastadion oder der Flughafen Tempelhof sind nur einige ihrer Attraktionen, die sie z. B. mit zahlreichen Erlebnis-Touren bequem erkunden können.

 

The City West in essence includes the boroughs of Charlottenburg-Wilmersdorf, Schöneberg and Tiergarten. The area around the lively boulevard Kurfürstendamm and the Kaiser-Wilhelm-Memorial Church experienced its first heyday during the “Golden Twenties”, then called “Neuer Westen” (New West).

After World War II the City West acquired a reputation as Berlin’s most important business centre, which it has shared again with other parts of the city since the Wall came down. Nonetheless and thanks to famous shopping boulevards such as Kurfürstendamm, Schlüterstraße or Tauentzienstraße, it remains one of the most prosperous areas of the capital.

The City West has a lot to offer: Charlottenburg Palace, the Olympic Stadium or Tempelhof Airport are just some of the attractions to be explored on an experience tour for instance.

Berlin City West
Berlin Kurfürstendamm

2011 feiert der schönste Boulevard Berlins seinen 125. Geburtstag.Der Ku‘damm steht für Berlin – er ist für die Stadt, was die Champs Élysées für Paris und die Ramblas für Barcelona sind. Die vom Grunewald bis zur Gedächtniskirche reichende Flaniermeile gilt als die beliebteste Straße Berlins. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein, Boutiquen und Flagship-Stores exklusiver Marken lassen Shoppingfans auf ihre Kosten kommen. Am Abend beeindruckt die Allee mit einem Lichtermeer.

Tipp: Genießen Sie ein paar Minuten der Ruhe in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche neben der weltberühmten Ruine.

 

In 2011, the most beautiful boulevard in Berlin celebrates its 125th birthday. The Ku’damm stands for Berlin; it is what the Champs Élysées is for Paris or La Rambla for Barcelona. The boulevard extends from the Grunewald (a big forest) to the Gedächtniskirche (memorial church) and is one of the most popular streets of Berlin. Numerous cafés and restaurants invite you to stay, boutiques and flagship stores of exclusive brands inspire shopping fans. In the evening, the promenade is bathed in a sea of light.

TIP: Enjoy some minutes of relaxation in the Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche (memorial church) next to the world famous ruin.

 

Berlin Kurfürstendamm

Berlin Kurfürstendamm
Olympiastadion Berlin

Das Fünf-Sterne-Stadion

Der Veranstaltungsort des jährlichen DFB-Pokalfinales und des Finales der Fußballweltmeisterschaft 2006 steht nicht nur für Höhepunkte der Fußballwelt oder spektakuläre Open-Air-Konzerte, sondern auch für eine bewegte Geschichte. Das anlässlich der Olympischen Spiele 1936 von Werner March im Dritten Reich errichtete Stadion wird seit der Neueröffnung 2004 von 300.000 Menschen pro Jahr außerhalb von Veranstaltungen besucht. Bei der umfangreichen Sanierung wurde der ursprüngliche Charakter der Anlage erhalten, gleichzeitig ist eine der modernsten Arenen der Welt entstanden. Seit 2011 steht auch der Olympiapark für Führungen oder Erkundigungen auf eigene Faust offen.

 


The five star Stadium

The venue of the German cup finals and the final of the 2006 FIFA World Cup is not only well-known among soccer fans or a place of spectacular open air concerts, but also a place of a moving history. Werner March built the stadium during the Third Reich on the occasion of the Olympic games of 1936. Since the reopening in 2004, 300,000 people per year have visited the place outside of events. The extensive redevelopment maintained the original character of the building. It is one of the most modern arenas in the world. Since 2011 visitors have had the opportunity to explore the Olympic park with the help of guides or on their own.

 

Olympiastadion Berlin


www.olympiastadion-berlin.de

Olympiastadion Berlin
Berliner Residenz Konzerte

Eine barocke Verführung

Mit dem Besuch der Berliner Residenz Konzerte finden Erlebnis-Touren oder Besichtigungen der Großen Orangerie im Schloss Charlottenburg ihren Höhepunkt. Das Berliner Residenz Orchester bietet grandiose Konzerterlebnisse: Freitags und samstags erwartet Sie eine unterhaltsame Zeitreise in das frühe 18. Jahrhundert. Mittwochs steht der Abend unter dem Motto „Preußisches Amusement“. Ein königlicher Zeremonienmeister führt durch einen ereignisreichen Abend: Musikalische Meisterwerke aus Barock und Frühklassik, originalgetreu kostümierte Musiker sowie saisonal wechselnde 3-Gang-Menüs lassen Sie das Barockzeitalter mit allen Sinnen erleben.

 


A baroque seduction

Visiting the Berlin Residenz Konzerte (Berlin Residence Concerts) is a highlight of experience tours at the Big Orangerie of Charlottenburg Palace. The Berlin Residenz Orchestra is famous for great concert events. Fridays and Saturdays you will experience an entertaining journey through time into the early 18th century. On Wednesdays the motto is „Preußisches Amusement“ (Prussian amusement). A kingly master of ceremonies leads you through an eventful evening. Baroque and classic musical masterpieces, originally costumed musicians as well as changing 3-course menus lead to a fascinating impression of the baroque age.

 

Berliner Residenz Konzerte


www.concerts-berlin.com

Berliner Residenz Konzerte
Thempelhofer Feld und Flughafen Thempelhof

Als stilprägendes Bauwerk des Dritten Reiches beeindruckt der Flughafen Tempelhof durch monumentale Größe. Nach Fertigstellung im Jahr 1941 war das Terminal für kurze Zeit das flächengrößte Gebäude der Welt. Das vor dem Eingang aufgestellte Luftbrückendenkmal, von den Berlinern „Hungerharke“ genannt, erinnert an die Versorgungsflüge während der Luftbrücke (1948/49). Im Oktober 2008 wurde der Flug-hafen stillgelegt und seit Mai 2010 kommen Besucher zum Inline-Skaten, Joggen oder Fahrradfahren in die, nach dem Englischen Garten in München, größte innerstädtische Parkfläche Deutschlands.

Tipp: Während einer Führung durchs Flughafenterminal (vorher anmelden) sehen Sie die unbeschreibliche Größe und technisch brillante Ausführung der „Mutter aller Flughafenterminals“ (Zitat: Norman Foster).

 

Tempelhof Airport is impressive due to its monumental dimensions. After completion in 1941, for a short time the terminal was the largest building in the world. The Air Lift Monument, which the Berlin people call “Hungerharke“, looks back on the airborne supply during the airlift (1948/49). The airport was given up in October 2008. Since May 2010 visitors have been using the inner-city park area, second in size only to Munich’s Englischer Garten (English Garden), for inline-skating, jogging or biking.

TIP: During a tour through the terminal (register before) you see the indescribable dimension and brilliant technical achievement of the “mother of all airport terminals“ (Norman Foster).

 

Thempelhofer Feld und Flughafen Thempelhof

Thempelhofer Feld und Flughafen Thempelhof